Beisetzung

Eine Beisetzung ist immer eine bedeutende und emotional bewegende Angelegenheit. Wir sind deshalb gerne für Sie da und nehmen uns Zeit für Sie, um alle organisatorischen Dinge im Vorfeld mit Ihnen zu klären. Überlegen Sie sich in aller Ruhe, in welchem Rahmen die Beisetzung stattfinden soll, oder welche Ruhestätte Sie am schönsten finden. Wenn Sie noch keine Grabstelle in der RuhestätteNatur ausgesucht haben, unterstützen wir Sie gerne persönlich bei der Auswahl.

 

Häufig gestellte Fragen:

> An welchen Tagen finden die Beisetzungen statt? 

> Muss ich etwas Besonderes beachten?

> Gibt es eine Möglichkeit, die Beisetzung mitzugestalten?

> Darf ich Grabschmuck ablegen und die Ruhestätte pflegen?

> Wie spontan kann ich mich für eine Ruhestätte entscheiden?

Übernimmt die RuhestätteNatur auch die Aufgabe des Bestatters?

Gibt es die Möglichkeit, eine Andacht zu halten?

Wie geht es nach der Beisetzung weiter?

Darf ich einen Geistlichen mitbringen?

Was kostet die Beisetzung?


An welchen Tagen finden die Beisetzungen statt?

Die Beisetzungen in der RuhestätteNatur finden von Dienstag bis Samstag statt. Bitte beachten Sie, dass wir für Beisetzungen am Samstag einen Zuschlag in Höhe von 100 Euro erheben müssen.

 

Muss ich etwas Besonderes beachten?
Beisetzungen in der RuhestätteNatur finden im Wald statt. Achten Sie daher auf geeignetes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Bekleidung. Wie bei Waldbestattungen üblich, ist die Beisetzung auch in der RuhestätteNatur nur in Form von Totenasche, in biologisch abbaubaren Urnen möglich.

 

Gibt es eine Möglichkeit, die Beisetzung mitzugestalten?
Ja! Auch wenn die Natur in der RuhestätteNatur vorwiegend den Takt vorgibt, haben Sie trotzdem viele Freiheiten, die Beisetzung nach Ihren Wünschen zu gestalten. Der Förster der RuhestätteNatur, der in jedem Fall die Beisetzung begleitet, ist diesbezüglich im Vorfeld gerne für Ihre Fragen und Wünsche da.

 

Darf ich Grabschmuck ablegen und die Ruhestätte pflegen?
Für die Dauer der Beisetzung kann das Grab beliebig geschmückt werden (Kerzen und anderes offenes Feuer ausgeschlossen). Nach der Beisetzung werden wir den Schmuck jedoch wieder entfernen und die Ruhestätte der Natur überlassen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass das dauerhafte Schmücken des Grabes in Form von Gestecken oder anderem Grabschmuck nicht möglich ist. Die RuhestätteNatur ist ein naturbelassener Ort, und als solcher übernimmt die Natur die Grabpflege.

 

Wie spontan kann ich mich für eine Ruhestätte entscheiden?
Der Tod hält sich nicht an Terminpläne. Deswegen sind wir natürlich auch spontan in Ihren schweren Stunden für Sie da. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

 

Übernimmt die RuhestätteNatur auch die Aufgabe des Bestatters?
Nein.Sie schließen mit der RuhestätteNatur nur den Vertrag über die Ruhestätte ab. Tritt der Todesfall ein, geben sie diesen an Ihren Bestatter, der sich dann mit uns in Verbindung setzt und in Absprache mit Ihnen einen Termin für die Beisetzung vereinbart. Ihr Bestatter ist auch Ihr Ansprechpartner bei der Urnenwahl und der Auswahl des Grabschmucks.

 

Gibt es die Möglichkeit, eine Andacht zu halten?
Ja. Für die Trauerfeier haben Sie die Möglichkeit, den Andachtsplatz zu nutzen. Dieser Ort hat etwas Besonderes: Die gesamte Einrichtung von den Bänken bis zum Kreuz wurde aus Westerholter Holz gefertigt. Alternativ können Sie auch die nahegelegene Kapelle des Schlosses Westerholt mieten. Nach der Andacht geht die Trauergesellschaft dann gemeinsam zur Grabstelle. Während der Beisetzung besteht ebenfalls die Möglichkeit, eine kleine Andacht stattfinden zu lassen.

 

Wie geht es nach der Beisetzung weiter?
Nachdem die Urne beigesetzt wurde, hat jeder Trauergast genügend Zeit, um sich in Ruhe am Grab zu verabschieden. Wenn die Trauergäste gegangen sind, wird das Grab von uns verschlossen.

 

Darf ich einen Geistlichen mitbringen?
Ja. Die RuhestätteNatur ist ein Ort für Menschen jeglicher Konfession. Dementsprechend können Sie gerne den Geistlichen Ihrer Heimatgemeinde für die Beisetzung mitbringen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die RuhestätteNatur nicht in der Lage ist, einen Geistlichen für Sie zu organisieren. Sprechen Sie uns aber an: gerne vermitteln wir Ihnen einen Trauerredner.

 

Was kostet die Beisetzung?
Für die Beisetzung fällt eine Gebühr von 280 Euro an. Hier drin enthalten sind ein Vorgespräch, Aufbewahrung und Transport der Urne, das Ausheben, Schmücken und Schließen des Grabes, das Begleiten der Beisetzung, Anfertigen und Anbringen der Namenstafel, die Nutzung des Andachtsplatzes. Für die Nutzung der Kapelle (optional) fallen zusätzliche Kosten in Höhe von 250 Euro an. Bitte beachten Sie, dass wir für Beisetzungen am Samstag einen Zuschlag in Höhe von 100 Euro erheben müssen.

 

zurück